• .

  • .

  • .

  • .

Kultstatus wurde einst in der Kraichgauhalle begründet

 `The Galaxis` feiern 40jähriges Bühnenjubiläum

Für Generationen von Rock- und Popfans waren „The Galaxis“ in der Region über lange Zeit die Kultband schlechthin und dort, wo dieser Status hauptsächlich begründet wurde, nämlich auf der Bühne der Langenbrücker Kraichgauhalle, feiern Robert Ahl, Peter Pfeifer, Armin Rühl, Ulrich Hoffner, Michael Steltz und Lothar Heim am Sonntag, den 12. Dezember, 18 Uhr, nun ihr vierzigstes Bühnenjubiläum.

Von der allerersten Ur-Formation, die sich 1970 im Werkstattkeller von Robert Ahls Elternhaus in der Östringer Huwinkelstraße mit einem einzigen Verstärker zu ersten Proben zusammenfand, ist neben dem heute 56jährigen Keyboarder nur noch Gitarrist Peter Pfeifer dabei. Nach dem Premierenauftritt bei einer Geburtstagsparty in Mühlhausen und dem ersten öffentlichen Gig an Fasching 1971 in der Philippsburger Festhalle waren aber später auch alle anderen aktuellen Bandmitglieder mit von der Partie, als „The Galaxis“ in der ersten Hälfte der siebziger Jahre ihren Siegeszug durch die Hallen im nördlichen Landkreis Karlsruhe und in den Ortschaften im benachbarten Rhein-Neckar-Kreis antraten. Auf der Bühne hatten die allesamt mit reichlich musikalischem Talent ausgestatteten Bandmitglieder zweifelhafte technische Hilfsmittelchen zu keinem Zeitpunkt nötig. Mit einer unbändigen Spielfreude und ihren Coverversionen von Titeln der damals angesagten Rock- und Popgrößen, die dem Original oft genug absolut ebenbürtig waren, zogen `The Galaxis´ ihr vorwiegend jugendliches Publikum restlos in den Bann. Feste Bestandteile des Repertoires waren und sind bis heute Ohrwürmer von Santana, den Rolling Stones, Free, Bad Company und Creedence Clearwater Revival. Zur regelrechten Hymne der `Galaktischen´ wurde hingegen das Stück „Searching“ der norwegischen Band Titanic, ein Song, der beispielsweise bei den Konzerten in der Kraichgauhalle oder in der Östringer Ringerhalle aus vielen hundert Kehlen lautstark mitgesungen wurde. Dank diverser Soli mutierte das Sieben-Minuten-Stück zum Vergnügen der Fans oft genug auf doppelte Länge.

Ganz nach dem Motto „Back to the roots“ wird beim `runden´ Bühnenjubiläum mit Grönemeyer-Schlagzeuger Armin Rühl auch das wohl prominenteste Bandmitglied von „The Galaxis“ dabei sein. Die mittlerweile etwas angegrauten Rock´n Roller proben seit Mitte November und feilen akribisch an den Arrangements und am Sound, erzählt Peter Pfeifer. Robert Ahl klärt schmunzelnd darüber auf, wie der Bandname `The Galaxis´ einst zustande kam: „1970 herrschte nach der Mondlandung eine regelrechte Aufbruchsstimmung in den Weltraum und da griffen wir mit unserem Musikprojekt eben auch nach den Sternen.“

 

 

© Copyright 2018 Robert Ahl • Alle Rechte vorbehalten • Besucher seit 05/2017: • Datenschutz